Mini-Spielfeld in Pellingen jetzt offiziell eröffnet

Das Ende Oktober 2016 bereits fertiggestellte Mini-Spielfeld wurde jetzt offiziell eröffnet. Der SV Pellingen gehörte zu den ersten fünf Vereinen, die 2015 für das erste Projektjahr von der FVR-Stiftung „Fußball hilft!“ ausgewählt und mit 20.000 € beim Bau eines Mini-Spielfeldes unterstützt wurden.

 

Viel Arbeit steckt in der neuen Spielfläche, die nicht nur von den Vereinsmitgliedern genutzt wird. Wo früher noch Bäume auf einer unebenen Wiese standen, können jetzt von den Bambinis bis zu den Alten Herren alle auf dem neuen Kunstrasen spielen. Auch die Kinder der Grundschule und des Kindergartens haben bereits regen Gebrauch vom Mini-Spielfeld gemacht. 

Ermöglicht wurde das Spielfeld durch ein vor rund zwei Jahren initiiertes Projekt, das der Fußballverband Rheinland, die mps public solutions gmbh und deren Inhaber Frank Gotthardt im Rahmen ihrer neu gegründeten Partnerschaft ins Leben gerufen hatten. Dabei wurden und werden in den Jahren 2016, 2017 und 2018 je fünf Vereine mit je 20.000 Euro beim Bau eines Mini-Spielfeldes finanziell stark unterstützt.

 

So waren unter anderem auch Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland und Vorsitzender der FVR-Stiftung, und Dr. Tino Wagner, Geschäftsführer der mps public solutions gmbh, bei der Eröffnung vor Ort und vom neuen Mini-Spielfeld begeistert. „Der SV Pellingen hat nicht nur eine tolle Bewerbung abgegeben, sondern auch Taten sprechen lassen. Der Aufwand, der hier betrieben wurde, um eine geeignete ebene Fläche zu errichten, auf der das Spielfeld aufgestellt werden kann, ist sehr bemerkenswert. Der Verein kann stolz auf die Umsetzung sein. Zugleich freuen wir uns, dass wir dank der großen Unterstützung von Frank Gotthardt Vereinen ermöglichen können, ein solches Projekt umzusetzen“, sagt Walter Desch.

Auch Dr. Tino Wagner ist sehr angetan, dass mit Unterstützung der mps public solutions gmbh eine tolle Anlage entstanden ist und damit etwas Bleibendes geschaffen wurde. „So ein Mini-Spielfeld steigert die Attraktivität des Ortes und ermöglicht den Kindern sich zu bewegen, Teamfähigkeit und weitere soziale Komponenten weiterzuentwickeln.“

Auch die weiteren Ehrengäste, darunter Günther Kern, Staatssekretär des Innenministeriums und ebenfalls Projektförderer über das Bolzplatzprogramm, Ortsbürgermeister Horst Hoffmann, Helmut Reis, Beigeordneter des Landkreises Trier-Saarburg, Joachim Weber, 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Konz und Hans-Peter Dellwing, Vorsitzender des Fußballkreises Trier-Saarburg, zeigten sich begeistert und lobten das ehrenamtliche Engagement des Vereins.

 

Nach den Grußworten wurde das Mini-Spielfeld durch Diakon Richard Backes eingesegnet – und anschließend rollte bei einem Turnier für Freizeitmannschaften dann wieder der Ball.

SPENDEN

Fußball hilft! - Die Stiftung des Fußballverbandes Rheinland

Konto: 502227600
BLZ: 570 909 00

IBAN: 

DE30 5709 0900 0502 2276 00

BIC: GENODEF1P12
PSD Bank Koblenz